Gratis Wetten, Wettbonus, Sportwettenbonus, Sportwetten, Wetten, Wettguthaben
>>> Home
     
WETTEN
> Wettanbieter
> Wettstrategien
> Wett-Info
> Wett-Tipps

Wett-Info - Sportwetten Tipps & Tricks

Jeder Sportwetter hat in seinem Leben schon einige Wetten verloren - einige davon mit Pech, aber viele andere wohl auch durch ein wenig besonnenes Auswählen diverser Spiele bzw Begegnungen. Für sogenannte Entertainment-Wetter mag das in Ordnung sein, denn diese wollen mit kleinen Wetten einfach nur zB ein Fussball- oder Tennisspiel, welches gerade im Fernsehen übertragen wird, spannender machen. Unser "Entertainment" ist aber das Gewinnen einer Wette - wir wollen in erster Linie Geld damit verdienen!

Wir können hier zwar nicht für jede Sportart Tipps geben, aber man kann diese "Wett-Infos" auf viele Sportarten umlegen und die Wett-Tipps & Tricks anpassen. Schlussendlich ist es langfristig bei jeder Wette zu wenig, wenn man zB nur auf die Namen der beteiligten Protagonisten einer Begegnung geht und anhand dessen seine Wette abgibt. Als Beispiel sei  hier ein oft gehörtes "Bayern München spielt in Freiburg und ist einfach das bessere Team. Da müssen sie gewinnen", oder "Leverkusen braucht Punkte, da werden sie zu Hause gegen Nürnberg gewinnen."

Klar, es spricht nichts dagegen, dass die oben genannten Beispiele bzw Wetten nicht gewonnen werden, aber langfristig wird man mit solch einer "Informationspolitik" kein erfolgreicher Sportwetter werden. Als seriöser Sportwetter sollte man seine Wetten auf gesammelte Informationen stützen. Mit der Zeit gewinnt man zusätzlich auch an Erfahrung dazu, was ebenfalls ein wichtiger Faktor ist. Das Sprichwort "Aus Fehlern wird man klug" hat nämlich schon seine Richtigkeit. Wichtig dabei, dass man Fehler auch als Fehler erkennt und nicht einfach als Pech abtut, denn ansonsten wird man diesen Fehler wieder und wieder machen.

Hier jetzt ein paar unserer Wett-Tipps & Tricks, wie wir an eine Wette herangehen:

Infos sammeln
Nutzen Sie alle Wege und Kanäle um an Infos zu kommen. Heutzutage ist das in Zeiten von Social Media um einiges einfacher, als noch vor ein paar Jahren. So gut wie alle Vereine, Teams, Spieler haben eigene Webseiten (zusätzlich Facebook, Twitter), wo u.a. über Verletzte bzw Gesundheitszustände, Probleme, nominierte Kader, Gesperrte, etc nachzulesen ist. Zusätzlich sollte man die großen Sportseiten immer im Auge haben und nach Informationen Ausschau halten (Trainerinterviews, Spielvorschauen, Expertenmeinungen,..).
Tabellen / Aktuelle Form
Machen Sie sich immer schlau, wie die letzten Spiele ihrer ins Auge gefassten Spieler bzw Mannschaften geendet haben. Wie ist die Bilanz bei Heim- bzw. Auswärtsspielen, oder im Tennis auf Sand, Hartplatz, oder Rasen. Gewinnt Team A nur gegen schwächere Teams zu Hause klar, oder kann Tennis-Spieler B nur auf Rasen gegen Gegner aus den Top-10 mithalten und Sätze gewinnen. Es ist zu wenig, wenn sie nur schauen, dass Fussballmannschaft X zu Hause seine letzten beiden Spiele zu Hause mit jeweils 2-Toren-Unterschied gewonnen hat. Wichtig ist, gegen wen. Gegen Tabellennachzügler, die ohnehin eine aktuell schlechte Form aufweisen, oder konnte man auch ein stärkeres Team besiegen. Spielt Mannschaft XY auf einem Kunstrasenplatz, so haben Sie definitiv einen kleinen Vorteil gegen viele andere Teams. Je mehr Infos sie sammeln, desto besser, denn an viele Dinge werden Sie sich auch später wieder erinnern können, so dass Sie zukünftige Begegnungen schon von Haus aus ausschließen und als "No-Bet" abtun können.

Wichtig ist, dass Sie die aktuelle Form (mit allen Facetten, wie oben erwähnt) einschätzen können, weshalb auch zu Beginn einer Saison (egal ob Fussball, Handball, Basketball, Formel 1,...) höchste Vorsicht geboten ist. Warten Sie lieber etwas ab, um die Spieler/Mannschaften/Teams besser einschätzen zu können. Oft wird zu Beginn einer Saison noch am "Feintuning" gearbeit, so müssen sich Mannschaften nach einer Transferperiode zB erst einspielen und brauchen noch Zeit, um ihren Leistungszenit zu erreichen.
Wett-Budget / Bankroll-Management
Ein heikles Thema ist das Verwalten des eigenen Wett-Budgets. Klar sollte auf alle Fälle sein, dass man nur mit Geld spielen/wetten sollte, dass man auch bereit ist, zu verlieren. Von dieser Summe sollte man auch nie den gesamten Betrag auf ein Spiel setzen, denn auch der sicherste Tipp wird irgendwann einmal nicht so enden, wie Sie dachten, daher sollten Sie sich ein "Budget-System" überlegen. Das kann zB so aussehen:

- Pro Wette immer 5 bis maximal 10% ihres Wettbudgets setzen. Mit diesem Budget-Management ist ein schneller Komplettverlust ausgeschlossen, da Gewinne bzw Verluste das Budget beeinflussen und dadurch auch die 5-10% immer unterschiedlich sind. Bsp: Ihr Wettbudget beträgt 100 EUR und Sie sind sich ganz sicher, nach eingehender Recherchen, dass der BVB im DfB Pokal auswärts gegen Braunschweig gewinnen wird. Sie setzen 10% (10€) zur Quote von 1,50 und der BVB gewinnt. Ihr Wettbudget ist nach dieser Wette auf 105€ angewachsen. Ihre nächste 10%-Wette würde dann schon einen Einsatz von 10,5€ ergeben, was 10% von 105€ wären.

- Andere Sportwetter haben fixe Summen pro Wette, setzen zB bei einem Wett-Budget von 100€ IMMER 3-5€ auf Aussenseitertipps, 10€ auf eher sichere Tipps und 20€ auf Banken. Dieses System birgt um einiges mehr Risiko und sollte mit absoluter Vorsicht angewandt werden.
Premium Partner
MyBet der beste Wettanbieter mit Bonus




































(c) Alle Rechte vorbehalten